Kanzlei des Jahres für Dispute Resolution

Hogan Lovells

Dr. Susanne Djie (Dr. Djie), Theo Koll (Moderator) und Dr. Tanja Eisenblätter (Hogan Lovells)

Kanzlei des Jahres für Dispute Resolution

 

Wenn es für Autohersteller um die wirklich wichtigen Themen geht, ist Hogan Lovells zur Stelle: Sie hilft, wenn sich VW und Daimler mit dem Zulieferer Prevent streiten. Sie kümmert sich, wenn die Kartellbehörden bei BMW vor der Tür stehen. Und sie hat kompetente Ansprechpartner, wenn Konzerne über die Mobilität von morgen nachdenken: Wer haftet, wenn Kollege Computer am Steuer sitzt – und wem gehören die Daten?

Dass Hogan Lovells bei diesen Fragen in der Pole Position sitzt, hat sie ihrer strategischen Weitsicht zu verdanken. Mit deutlich vergrößerten Teams besetzt sie die Schlüsselbranchen. So schnell wird Hogan Lovells nicht zu bremsen sein.

Mehr Details zu dieser Kanzlei im JUVE Handbuch unter:

Gesellschaftsrechtliche Streitigkeiten

Handel und Haftung

Weitere Nominierte:

 

  • Gleiss Lutz
  • Lindenpartners
  • P+P Pöllath + Partners
  • Sernetz Schäfer

Gleiss Lutz

Souveräne Beratung trotz Ausnahmezustand: Gleiss hilft VW in der Dieselaffäre und Daimler im Lkw-Kartell. In diesen Fällen stößt sie nicht nur juristisch in neue Dimensionen vor. Immer wieder loben Wettbewerber die kluge Teamsteuerung und die starke Nachwuchsriege der Kanzlei.
Mehr Details zu dieser Kanzlei im JUVE Handbuch unter:

Gesellschaftsrechtliche Streitigkeiten

Handel und Haftung

Lindenpartners

Massenverfahren sind schon immer ihr Lieblingsthema gewesen. Mit Prospekthaftungsklagen groß geworden, ist die Kanzlei aktuell auch in Verbraucherklagen unterwegs. Mehr und mehr feiert sie aber auch auf anderen Gebieten Erfolge, wie Organhaftungsklagen oder komplexe IT-Streitigkeiten zeigen.
Mehr Details zu dieser Kanzlei im JUVE Handbuch unter:

Handel und Haftung

P+P Pöllath + Partners

Die Kanzlei hat sich neben Familienunternehmen ein neues Marktsegment erschlossen: Sie berät Konzerne und Hedgefonds, wenn es streitig wird. So ist das Team um Wolfgang Grobecker regelmäßig für aktive Aktionäre tätig und auch eine gute Adresse für Vorstände in Organhaftungsklagen.
Mehr Details zu dieser Kanzlei im JUVE Handbuch unter:

Gesellschaftsrechtliche Streitigkeiten

Sernetz Schäfer

Prozesse im Bankenlager sind das Markenzeichen der Kanzlei. Doch jetzt ist sie diesem engen Zuschnitt endgültig entwachsen: Sie bringt ihre Erfahrung mit Massenverfahren erfolgreich in Kartellschadensersatzprozesse ein und ist außerdem für eine Bank in Organhaftungsfällen sowie für aktive Aktionäre tätig.
Mehr Details zu dieser Kanzlei im JUVE Handbuch unter:

Gesellschaftsrechtliche Streitigkeiten

Handel und Haftung

Gesponsert von